Overhead Work

(Literaturnachweise in Mendeley)

Es existiert eine Vielzahl an Veröffentlichungen, die die Verrichtung von Arbeiten 'über Kopf' untersucht, teilweise auch in sehr umfangreichen Studien. Der große Teil ist im Feld der Arbeitsergonomie angesiedelt. Konkret ergibt sich für das Auffinden relevanter verwandter Forschung das Problem, dass der Fokus der Arbeiten auf der Durchführung mechanischer Tasks mit oder ohne zusätzlichem Werkzeug liegt. Untersuchungen der Auswirkung rein visueller Nutzung von Overhead-Szenarien fehlen. Auffällig ist auch, dass der Ergonomieaspekt in den Tomitsch-Veröffentlichungen keine Beachtung erfährt.

Die Ergebnisse der Ergonmiestudien, etwa bei Anton et al. (2001) oder Chopp et al. (2010) sind nur schwer zu übertragen, da keine isolierten Befunde zur Perzeption oder Anstrengung von Nackenmuskulatur vorliegen sondern alle Ergebnisse im Kontext der verrichteten mechanischen Arbeit interpretiert werden. Aber Chopp et al. stellen fest, dass ein entscheidender Faktor für den ergonomischen Aufbau eines Overhead-Arbeitskontext die persönliche Anthropometrie des Nutzers ist.

Bedingt für die visuelle Perzeption, bestimmt aber für mögliche Interaktionsformen können Studien zur Muskelermüdung sein. Relativ alt ist eine Studie von Herberts et al. (1980), die unterschiedliche Arm- und Schulterpositionen bei einem Overhead-Task untersucht und dabei die Muskelanspannung per EMG untersucht. Als Ergebnis werden signifikante Unterschiede in den Ermüdungserscheinungen für unterschidliche Gelenkwinkel aufgezeigt.

Hinsichtlich offizieller Richtlinien oder Arbeitsplatzempfehlungen scheint es keine Hinweise auf ein optimales Overhead Setup zu geben. Vielmehr weisen entsprechende, medizinische, Publikationen daraufhin, Überkopfarbeiten zu kurz wie möglich zu halten und im besten Falle zu umgehen. (Netter Fakt: In der Automobilbranche werden die Wagen am Band zum Teil um 45' gedreht damit der Unterboden ohne Überkopfarbeit zugänglich ist …)

Die Recherche ist noch sehr oberflächig und wird fortgeführt. Der Ergonomiesektor ist noch nicht zufriedenstellend abgesucht und die Verknüpfung von HCI und Ergonomie auf dem Sektor wird ebenfalls noch zu recherchieren sein.

Anhaltspunkte für weitere Recherche: Studien zu Info-Monitoren die überkopf angebracht sind: Fast Food-Restaurants, Flughäfen, Studien aus dem Medizinbereich (OP-Räume, …), …

TODO

Ergonomie

Die Uni Bibliothek liefert keinen/kaum Zugang zu relevanten Journals im Bereich Ergonomie. Advances in Human Factors/Ergonomics, Applied Ergonomics und die International Journal of * Ergonomics wären einen Blick wert. Zugriff möglicherweise über München?

Garg et al, Short-cycle overhead work and shoulder girdle muscle fatigue, INternational Journal of Industrial Ergonomics, 2006, Issue 6, pp. 581 - 597 Außerdem noch ohne Zugriffsmöglichkeit

R. Arndt, Working Posture and Musculoskeletal Problems of Video Display Terminal Operators — Review and Reappraisal, AIHA Journal, 1983, Issue 6, pp. 437

forschung/ceiling_interaction/relatedwork/overhead_work.txt · Zuletzt geändert: 15.05.2013 09:37 von Alexander Bazo
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki