Comparing Movement Trajectories and Movement Times of Pointing to Concave and Convex Shapes

Thema:
Comparing Movement Trajectories and Movement Times of Pointing to Concave and Convex Shapes
Art:
MA, FPM
BetreuerIn:
Jürgen Hahn
ErstgutachterIn:
Raphael Wimmer
Status:
ausgeschrieben
Stichworte:
Fitts' Law, Quantitative Experimente, Nutzerstudien, Interaktionstechniken
angelegt:
2019-11-20

Hintergrund

In der Mensch-Computer-Interaktion sind Fitts' Law-Experimente[1] die gängige Methode, um die Benutzerperformanz von Pointing-Tasks zu messen. Das gängige Beispiel hierfür ist, dass Benutzer mit der Maus in ein Graphical User Interface (GUI)-Element klicken und die Movement Time gemessen wird. Gegenwärtig sind fast alle GUI-Elemente konvexe Formen, die mit hinreichender Größe dargestellt werden, damit die Movement Time möglichst klein ausfällt. Neuartige Software-Systeme, die die Gestaltung ihrer GUIs ihren Benutzern überlässt, indem diese zum Beispiel die GUI-Elemente selber zeichnen, können die Interaktion mit konkaven GUI-Elementen erfordern. Bisherige Arbeit hat bereits Modelle für dieses Pointing-Problem dargelegt [3], aber es unklar, wo und wie ausgeprägt sich die Unterschiede bei den Movement Trajectories und Movement Times der Benutzer auftun, wenn diese konkave oder konvexe Formen selektieren sollen. Dabei ist auch festzustellen an welchen Stellen die Benutzer bevorzugt vor allem konkave GUI-Elemente selektieren (Zentrum? Schwerpunkt?) und inwiefern sich dies auf die Movement Trajectory und Movement Time auswirkt.

Zielsetzung der Arbeit

In dieser Arbeit soll eine Nutzerstudie durchgeführt werden, die folgende Forschungsfragen untersucht:

  • Wo und wie ausgeprägt zeigen sich Unterschiede bei den Movement Trajectories bei der Selektion arbiträr geformter GUI-Elemente?
  • Wo und wie ausgeprägt zeigen sich Unterschiede bei den Movement Times bei der Selektion arbiträr geformter GUI-Elemente?
  • An welchen Stellen selektieren die Benutzer bevorzugt konkave GUI-Elemente?
  • Inwiefern wirkt sich die gewählte Selektionsstelle auf die Movement Trajectory und Movement Time aus?
  • Ergibt sich eine neue Formel zur Berechnung der Movement Time und wie sieht diese aus?

Zur Evaluation dieser Fragen ist ein bereits bestehender Software-Prototyp zu erweitern.

Konkrete Aufgaben

  • Aufbereitung von Literatur zum Thema (2 Woche)
  • Erweitern des bestehenden Softwareprototyps zur Evaluation der Forschungsfragen (3 Woche)
  • Durchführung und Auswertung einer Vorstudie zur Ermittlung der gängisten Formen, die Benutzer zeichnen würden (2 Wochen)
  • Planung und Testen des Studiendesigns der Hauptstudie (3 Woche)
  • Durchführung und Auswertung der Hauptstudie zur Beantwortung der Forschungsfragen (4 Wochen)
  • Aufstellen einer neuen Formel zur Berechnung der Movement Time für arbiträr geformte GUI-Elemente (2 Wochen)
  • Anfertigen der schriftlichen Ausarbeitung (4 Wochen)

Erwartete Vorkenntnisse

  • Durchführung von Nutzerstudien
  • Quantitative und Qualitative Methodik
  • Programmierkenntnisse in Python
  • technisches Interesse und sorgfältige Arbeitsweise werden vorrausgesetzt

Weiterführende Quellen

[1] Fitts, P. M. (1954). The information capacity of the human motor system in controlling the amplitude of movement. Journal of experimental psychology, 47(6), 381.

[2] MacKenzie, I. S. (1992). Fitts' law as a research and design tool in human-computer interaction. Human-computer interaction, 7(1), 91-139.

[3] Grossman, T., Kong, N., & Balakrishnan, R. (2007, April). Modeling pointing at targets of arbitrary shapes. In Proceedings of the SIGCHI conference on Human factors in computing systems (pp. 463-472). ACM.

arbeiten/comparing_movement_trajectories_and_movement_times_of_pointing_to_concave_and_convex_shapes.txt · Zuletzt geändert: 20.11.2019 08:45 von Juergen Hahn
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki