Digitalisierung des Stelzenberger Archivs / Entwicklung Digitale Edition

Thema:
Digitalisierung des Stelzenberger Archivs / Entwicklung Digitale Edition
Art:
MA
BetreuerIn:
Michael Achmann
Status:
ausgeschrieben
Stichworte:
digital humanities, digitale edition, digitalisierung, handschriften, archivalien
angelegt:
2022-12-01

Hintergrund

Im letzten Wintersemester begann im Rahmen des Kurses „Digital Humanities“ die Digitalisierung des Stelzenberger Archivs. Das Archiv gehört dem Heimatmuseum Geisenhausen und umfasst 2.750 handgeschriebene Seiten mit Exzerpten und und dazugehöriges Sach-, Orts- und Namensregister. Im Kurs wurde ein Drittel der Exzerpte und ein Teil der Register in Kooperation mit der Universitätsbibliothek digitalisiert. Weitere Informationen können Sie der Projektseite und der Pressemitteilung und der Projektseite entnehmen.

Zielsetzung der Arbeit

In Kooperation mit dem Heimatmuseum Geisenhausen und Landkreis Landshut erarbeiten Sie ein Konzept zur digitalen Präsentation und Aufbereitung des Archivmaterials. Dabei können Sie für ihre Abschlussarbeit einen eigenen Fokus setzen, denkbar sind:

  1. Ein User-Centered-Design Projekt, bei dem Sie Stakeholder Interviews führen und Anforderungen an das digitale Archiv erarbeiten, (prototypisch) umsetzen und evaluieren. (~ Digitale Edition zur (wissenschaftlichen) Recherche)
  2. Ein UCD-Projekt zur Präsentation der Archivalien (~ Digitale Ausstellung)
  3. Vertiefte Arbeit im Bereich Handschriftenerkennung und Exploration der Inhalte
  4. Geisteswissenschaftliche Fragestellung an die Archivalien, Beantwortung durch weitere Digitalisierung und computergestützte Analyse

Konkrete Aufgaben

Je nach gewähltem Thema:

  1. Interviewführung, Anforderungsanalyse, Entwicklung Prototypen, Evaluation
  2. analog zu (1) mit anderem Fokus
  3. Transkription von Exzerpt-Seiten, (Nach)trainieren von Handschriftmodellen mit z. B. Transkribus / OCR4All, evtl. weiteres Scannen von Material, Erarbeitung einer Fragestellung zur Handschrifterkennung, z. B. vergleich Systeme. Evtl. auch Suche nach passendem Annotationsschema, Beantwortung der Frage ob die Register gescannt werden müssen oder automatisiert erstellt werden können.
  4. Erarbeitung einer geisteswissenschaftlich fundierten Fragestellung, explorieren des Materials, teilweise Kombination mit (3). Nutzung computergestützer Verfahren zur Auswertung.

Erwartete Vorkenntnisse

Dieses Thema bietet sich vor allem für Studierende der Masterstudiengänge Digital Humanities oder Public History an.

Je nach Thema:

  1. Kentnisse aus dem Bereich Usability Engineering
  2. Interviewführung
  3. Prototypenentwicklung (Adobe XD, figma, Axure, …) bzw. Webtechnologien
  4. Bereitschaft sich in die Handschrifterkennung einzuarbeiten, Lesen der Handschrift

Weiterführende Quellen

arbeiten/digitalisierung_des_stelzenberger_archivs_entwicklung_digitale_edition.txt · Zuletzt geändert: 01.12.2022 10:14 von Michael Achmann
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki