Evaluation und Anwendung des OCR-Tools Transkribus auf handschriftliche Tagebücher des Leutnant Hofheinz (November 1916 - Februar 1918)

Thema:
Evaluation und Anwendung des OCR-Tools Transkribus auf handschriftliche Tagebücher des Leutnant Hofheinz (November 1916 - Februar 1918)
Art:
BA
BetreuerIn:
Manuel Burghardt
BearbeiterIn:
Julia Sageder
ErstgutachterIn:
Christian Wolff
ZweitgutachterIn:
N.N.
Status:
abgeschlossen
Stichworte:
Digital Humanities, OCR, Geschichte
angelegt:
2017-01-11
Beginn:
2016-12-01
Antrittsvortrag:
2017-01-16
Textlizenz:
Unbekannt
Codelizenz:
Unbekannt

Hintergrund

Im Rahmen des Projektes MEDEA (https://medea.hypotheses.org/) am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Uni Regensburg, sind digitalisierte Rechnungsbücher des St. Katharinenspitals von 1762-1772, sogenannte Kastenregister, als Fotos digitalisiert verfügbar.

Zielsetzung der Arbeit

Ziel der Arbeit ist die Anwendung der OCR-Software Transkribus (https://transkribus.eu/) zur Transkription der Tagebücher des Leutnant Hofheinz, aufgezeichnet in Kriegsgefangenschaft in Donington Hall (England) während des Ersten Weltkriegs (November 1916 - Februar 1918). Zur Evaluation wird als Gold-Standard ein manuell übersetztes Transkript erstellt und verglichen.

Konkrete Aufgaben

  • Related work: Wie gut/ für welche Anwendungsbereiche funktioniert OCR? Welche Grundlagen gibt es zu beachten?
  • Iterative Transkription der Kastenregister mit Transkribus inklusive möglichen weiteren Optimierungen/Änderungen
  • Evaluation der beiden Transkriptionen gegeneinander und Erstellung eines Fazits

Erwartete Vorkenntnisse

  • Grundlagen der Transkription
  • Hilfreich: Grundlagen der Geschichtswissenschaft

Weiterführende Quellen

Nach Absprache mit dem Betreuer.

arbeiten/anwendung_eines_ocr-tools_transkribus_auf_handschriftliche_kastenregister.txt · Zuletzt geändert: 01.10.2019 13:15 von Alexander Bazo
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki