Assistenz-App für das richtige Verhalten in Notsituationen

Thema:
Assistenz-App für das richtige Verhalten in Notsituationen
Art:
BA
Betreuer:
Martin Brockelmann
Student:
Sabrina Spreitzer
Professor:
Christian Wolff
Status:
abgeschlossen
Stichworte:
Unfall, Hilfe, App, mobile Anwendung, Notfall
angelegt:
2014-07-17
Anmeldung:
2016-01-25
Antrittsvortrag:
2015-04-27
Ende:
2016-02-24

Hintergrund

Gerät man in eine Notsituation, ist man oft im Moment überfordert und kann sein erlerntes Wissen über das richtige Verhalten nur schwer abrufen. Im Rahmen einer Bachelorarbeit soll ein Konzept für eine Assitenz-App entwickelt werden, die im Falle eines Unfalls den User leiten und unterstützen soll.

Zielsetzung der Arbeit

Entwickeln einer mobilen Anwendung, die schrittweise durch mögliche Szenarien führt und bei den wichtigsten Schritten nach einem Unfall assistiert (Notrufnummern, Meldungen, erste Hilfe, Fotodokumentation, Ratgeber)

Zur Realisierung sollen aktuelle Studien, bisher erhältliche Applikationen zu diesem Thema und fachlich geschultes Personal zur Informationsgewinnung herangezogen werden. Das daraus resultierende Wissen fließt im Anschluss in einen ersten skizzenhaften Entwurf der Applikation, der mit Hilfe von Usability Tests evaluiert werden soll. Die App wird auf Basis des Betriebssystems “Android” realisiert und muss daher die Anforderungen der entsprechenden Developer Guidelines erfüllen. Weiterhin muss der Nutzen einer solchen Applikation gerechtfertig werden (z.B. Studien, Umfragen).

Konkrete Aufgaben

Analysieren möglicher Unfallsituationen auf Ihre Unterstützungsmöglichkeiten durch eine Notfall-App und exemplarische Umsetzung der wichtigsten Hilfestellungen.

  • unterstützende Anwendung in Echtzeit die den Nutzer Schritt für Schritt durch die Situation begleitet
  • nützliche Informationen rund um das Thema “Erste Hilfe”
  • Tipps und Tricks für Ersthelfer

    Folgende Features haben sich aus diesem Prozess nun herauskristallisiert. Sie sind bereits anhand der Umfrageergebnisse hierarchisch sortiert (wichtigstes zuerst):

  • Befolgbarer - Ablauf
  • Notfallk - ette
  • Infos für Notruf sammeln
  • HRM Audio
  • Notruf tätigen
  • Defi Ortung
  • Krankenhäuser/Apotheken orten
  • Schlagwortverzeichnis
  • Verbandskastenerinnerung
  • Kurserinnerung
  • Tipp des Tages
  • Kurskontakte
  • Tipps und Tricks

Vorgehen: Umsetzung der Top-Five Features als Paper Prototyp

  • „Befolgbarer Ablauf“ * → Erste Hilfe Schritt für Schritt gestalten
  • „Notfallkette“ → übergreifendes Feature für Absichern/Eigenschutz, Notruf/Sofortmaßnahmen, weitere Erste Hilfe
  • „Infos für Notruf sammeln“ → z.B. Ortung, Nutzer an die 5 W's erinnern
  • „HRM Audio“ → Audiosound, der dem Nutzer ausgegeben wird, sobald er bei der Herzrhythmusmassage angelangt ist
  • „Notruf tätigen“ → Zeigt Notrufnummer an, die der Nutzer an das Telefon übergeben und dann wählen kann
  • Paper Prototyp mit Hilfe von 10 Probanden testen, anschließend evaluieren
  • Evaluierten Paper Prototyp überführen in Android Prototyp (Programmierung, Grafik-/UI-Design, Audio)
  • Android Prototyp mit Hilfe von 10 Probanden testen, Testszenario evtl. wie im Erste Hilfe Kurs
  • Android Prototypen evaluieren und mit 5 Personen (vorzugsweise aus einem Kurs) letztes Mal testen
  • Dokumentation des Prototypen (Video & Bilder sowohl vom Paper als auch Android Prototypen), der Recherche (Literatur, Interview, Umfrage), der Tests und abschließendes Fazit

Erwartete Vorkenntnisse

Android-Entwicklung

Weiterführende Quellen

Nach Absprache mit dem Betreuer.

LDAP: couldn't connect to LDAP server
arbeiten/assistenz-app_fuer_das_richtige_verhalten_bei_verkehrsunfaellen.txt · Zuletzt geändert: 22.05.2016 20:50 von buk25587
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki