Datasharing bei Erstkontakt mit einer Smartphone-App

Thema:
Datasharing bei Erstkontakt mit einer Smartphone-App
Art:
BA
Betreuer:
Christian Wolff
Student:
Adrian Hufnagl
Professor:
Christian Wolff
Status:
in Bearbeitung
Stichworte:
Data Sharing, Smartphone, App, HCI, Informationsverhalten
angelegt:
2019-07-15
Antrittsvortrag:
2019-07-15

Hintergrund

Das Teilen von Daten ist seit seit beginn des Informationszeitalters relevant. Im Zuge der Digitalisierung wird das Teilen von Informationen zunehmend automatisiert. Analoge Medien werden durch digitale Speicher ersetzt und das Versenden wird vermehrt durch digitale Prozesse unterstützt. Die Menge an Daten, die von einem Sender zu einem Empfänger verschickt wird, wächst kontinuirlich. Die Firma Cisko schätzt die Menge des Filesharings auf 6.784 Petabyte pro Monat im Jahr 2018. Immer mehr Menschen nutzen Social Media Plattformen um sich digital zu vernetzen und Daten zu bestehenden Kontakten zu versenden. Vorrangig werden hierbei Texte, Bilder, Videos oder Dokumente verschickt. Diese Funktionen basieren auf einem schon bestehenden Erstkontakt. Bei einer Erstbegegnung mit einer Person müssen zuerst verschiedene Informationen kommunikativ übermittelt werden, um den Kontakt digital herzustellen. Das kann durch Zeitdruck, Workload und Wiederholungsrate zu einem problematischen Prozess werden. In professionellen Bereichen wird oft ein analoger Lösungsversuch gesucht, indem man z.B. die notwendigen Informationen an Interessenten per Visitenkarte weitergibt. Hierbei muss die Information, welche an den Empfänger weitergegeben wird vordefiniert sein. Alternativ könnte man versuchen ein System zu entwickeln, welches ein Sende- und ein Empfängergerät möglichst Barrierefrei koppelt und einen relevanten Datensatz verschickt. Man geht davon aus, dass es noch keine bestehende Verbindung zwischen den zwei Instanzen gibt. Mithilfe eines QR-Codes könnte die Schnittlstelle in das System integriert werden. Auf den Smartphonebetriebssystemen Android, und iOS können diese Codes in kurzer Zeit gelesen werden. Das Empfängertelefon braucht keine Verbindung zum Sender abgesehen von der optischen Schnittstelle. QR-Codes besitzen dazu noch eine gewisse toleranz gegenüber beschädigungen, z.B. wenn sich ein Riss im Bildschirm des Senders befindet.

Zielsetzung der Arbeit

Es soll eine Smartphone-App zur weitergabe von personenbezogenen Profilen und Kontaktdaten mittles QR-Code erstellt werden. Die App soll drei Grundlegende Funktionen besitzen: - Erstellen von Datensätze - QR-Code Schnittstelle zum lesen und verschicken von Datensätzen - Überblicksliste über Empfangene Daten

Konkrete Aufgaben

  • Planung der Funktionsanforderungen:
    • Wie soll zwischen den Funktionen navigiert werden
    • Welche Eingabemöglichkeiten soll der Nutzer erhalten
    • Wie werden erhaltene Daten dargestellt und genutzt
    • Wie wird das Datenpaket für die Schnittstelle ausgewählt
  • Technische Rechersche:
    • Welche Frameworks werden verwendet
    • Wie wird der QR-Code erstellt/verarbeitet
  • Umsetzung:
    • Erstellen der Hauptnavigationsseite
    • Anbindung der Einzelkomponenten
    • Integration einer Datenbank
    • Ausarbeitung der Komponenten
    • Ausarbeitung der GUI
  • Systemevaluation:
    • SUS Score
    • NASA TLX

Erwartete Vorkenntnisse

TBD

Weiterführende Quellen

TBD

arbeiten/datasharing_bei_erstkontakt_mit_einer_smartphone-app.txt · Zuletzt geändert: 04.07.2019 12:08 von Christian Wolff
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki