Erarbeitung eines photogrammetriebasierten Workflows zur Erstellung von 3D-Assets für digitale Matte Paintings

Thema:
Erarbeitung eines photogrammetriebasierten Workflows zur Erstellung von 3D-Assets für digitale Matte Paintings
Art:
BA
BetreuerIn:
Martin Brockelmann
BearbeiterIn:
Marcus Achtnicht
ErstgutachterIn:
Christian Wolff
ZweitgutachterIn:
Niels Henze
Status:
in Bearbeitung
Stichworte:
3D, Photogammetrie, Matte Paintings
angelegt:
2020-11-21
Antrittsvortrag:
2021-02-08
Abgabe:
2021-05-17

Hintergrund

Setextensions oder eingefügte Hintergründe in Film und Fernsehen sog. Matte Paintings wurden in jüngster Zeit in einem digitalen 2D-Grafiktool erstellt. Da der 3D-Raum mehr Flexibilität bietet (Änderung Lichtsetzung, Perspektivenwechsel) verlagert sich das Berufsbild zunehmend in den 3D-Bereich. Hierfür werden immer mehr photorealisitische 3D-Modelle benötigt, deren händische Modellierung sehr viel Zeit beanspruchen kann.

Zielsetzung der Arbeit

Es soll ein Workflow erarbeitet werden mit dem weiter verarbeitbare 3D-Assets für die digitale Außenraumgestaltung mit Hilfe von Photogrammetrie möglichst effizient generiert werden können. Weiter verarbeitbar heißt in diesem Kontext: fehlerfrei, hochauflösend texturiert, moderate Meshkomplexität.

Konkrete Aufgaben

  • Erarbeitung und Vergleich verschiedener Workflows
    • Erstellung verschiedener Assets (Baumstämme, Felsen, Steine, Bodenelemente)

Erwartete Vorkenntnisse

3D-Modellierung

Weiterführende Quellen

Nach Absprache mit dem Betreuer.

arbeiten/erarbeitung_eines_workflows_zur_erstellung_von_3d-assets_fuer_digitale_aussenraumgestaltung_in_matte_paintings.txt · Zuletzt geändert: 17.05.2021 12:38 von Martin Brockelmann
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki