Eyetracking-unterstützte Software-Entwicklungsumgebungen

thema:
Eyetracking-unterstützte Software-Entwicklungsumgebungen
art:
BA
betreuer:
Felix Raab
student:
Hartmut Glücker
status:
abgeschlossen
stichworte:
eye tracking, programmierung, entwicklungsumgebung
angelegt:
2013-04-21
Antrittsvortrag:
2013-09-17

Hintergrund

Multimodale Benutzeroberflächen können zu besserer Bedienung und effizienterer Nutzung von Software beitragen. Softwareentwicklungswerkzeuge nutzen die Möglichkeiten neuer Interaktionsmethoden bisher allerdings kaum aus.

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit die Daten aus Eyetracking-Geräten bei Programmiervorgängen verarbeitet werden können, um den Benutzer bzw. Programmierer zu unterstützen. Beispiele hierfür wären:

  • Erkennen, wenn der User einen größere Menge Quellcode schnell liest oder überfliegt und diesen dann so reduzieren, dass der Vorgang leichter ausgeführt werden kann, weil weniger „Clutter“ im Blickfeld ist
  • Fixationen auf bestimmte Keywords erkennen und Hilfestellungen/Code Assist/Doku etc. anzeigen

Zielsetzung der Arbeit

- Analyse, welche Aufgaben für Eyetracking-Unterstützung besonders geeignet sind - Entwicklung eines Prototypen für einen der identifizierten Use Cases

Konkrete Aufgaben

Nach Absprache mit dem Betreuer.

Erwartete Vorkenntnisse

Keine

Weiterführende Quellen

Nach Absprache mit dem Betreuer.

arbeiten/eyetracking-unterstuetzung_bei_der_programmierung.txt · Zuletzt geändert: 23.05.2016 17:41 von Katia Buchhop
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki