Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Persönlichkeit, Wahrgenommener Komplexität und Usability bei Webseiten

Thema:
MA
Art:
MA
Betreuer:
Patricia Böhm
Student:
Andrea Hansbauer
Professor:
Christian Wolff
Status:
abgeschlossen
angelegt:
2016-12-16
Antrittsvortrag:
2017-01-09
Abschlussvortrag:
2017-09-25

Hintergrund

Objektive Design-Faktoren wie Zahl der Links, Seiten, Pop-Ups, eingesetzte Farben etc. bestimmen die objektive Komplexität einer Webseite (siehe Nadkarni,2007). Bei der Nutzung einer Webseite für eine Aufgabe (zielgerichtete Suche nach Information oder Exploration) bewirkt die objektive Komplexität beim Nutzer einen subjektiven Eindruck der Komplexität (Subjektive Komplexität), der wiederum die Zufriedenheit des Nutzers beeinflusst. Die Art der Aufgabe (zielgerichtet oder explorativ) beeinflusst die Art des Zusammenhangs zwischen wahrgenommener Komplexität und Zufriedenheit (negativ bzw. u-Förmig).

Zielsetzung der Arbeit

Die Masterarbeit soll untersuchen wie sich die wahrgenommene Komplexität einer Webseite auf die subjektive Usability auswirkt und, ob Persönlichkeitsmerkmale der Nutzer sich auf die wahrgenommene Komplexität auswirkt.

Konkrete Aufgaben

-Webseitenauswahl treffen (z.B.aus der Domäne Shopping in Alexa) -Expertenbasierte Bewertung der objektiven Komplexität -Auswahl von Webseiten unterschiedlicher Komplexitätsstufen (niedrig, mittel, hoch) -Nutzerstudie um Usability, Subjektive Komplexität, Persönlichkeitsmerkmale zu erheben

Erwartete Vorkenntnisse

-Usabiliy -Empirische Studien -Statistik

Weiterführende Quellen

tbd

arbeiten/untersuchung_des_zusammenhangs_zwischen_persoenlichkeitsmerkmalen_wahrgenommener_komplexitaet_und_usability_bei_webseiten.txt · Zuletzt geändert: 09.10.2017 17:24 von Christian Wolff
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki